USERCP MEMBERS PM TEAM LOGIN
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin
WILLKOMMEN AN DER ROUNDVIEW SCHOOL, AN DER BELIEBTHEIT ALLES IST. WER NICHT ZUR 'ELITE' GEHÖRT, HAT EINEN SCHLECHTEN STAND. JEDER KÄMPFT HIER FÜR SICH UND VERSUCHT SICH ZU BEHAUPTEN. DIE QUEENBEES REGIEREN DIE FLURE WIE OBAMA GANZ AMERIKA, DIE VARSITY JOCKS FISCHEN NACH MÄDCHEN WIE ANGLER IN DER NORDSEE. [...]

REGISTRIEREN | LOGOUT
GROSSE NEUERÖFFNUNG! 17/03/12











Teilen | 
 

 »Streunerleben

Nach unten 
AutorNachricht
KRÜMELMONSTER

avatar


BeitragThema: »Streunerleben   6/5/2012, 05:23




» S T R E U N E R L E B E N
Eine Müllhalde ist für die meisten ein schrecklicher Ort. Es stinkt, es ist kalt und es ist gefährlich. Müllwägen fahren einen über, man gerät in die Müllpresse und Müllberge stürzen auf einen nieder, wenn man nicht aufpasst.
Es ist schier unmöglich hier zu überleben, da die Menschen nichts wegwerfen was noch in irgendeiner Weise verwendbar wäre. Doch genau aus diesem Grund setzten viele Menschen ihre Hunde dort aus. Die Hunde die nicht mehr klein und niedlich sind und die man noch nicht erziehen muss. Hunde, die eine eigene Persönlichkeit haben und aufmerksamkeit wollen. Die nicht damitzufrieden sind den ganzen Tag auf ihre Herrchen zu warten. Auch die Hunde, welche mal eben durch einen jüngeren, kleineren, größeren oder einen mehr dem Rassestandart entsprechendem ersetzt wurden, haben sich kurzerhand auf der Müllhalde wiedergefunden. Das Ganze ist ein Kreislauf, ein Kreislauf der nie ein Ende nimmt. In den Augen der Menschen sind Tiere ersetzbar, hat das Eine ausgedient, wird ein Neues angeschafft.
Das schlimmste daran ist, dass die Hunde dann auch noch bestraft werden, wenn sie gefunden werden. Nein, nicht die Menschen die die wehrlosen Hunde ausgesetzt haben werden bestraft, sondern die Hunde selbst!
Doch nicht nur die Müllhalde ist ein Ort wo Hunde ausgesetzt werden - Nein! - auch in verlassene Straßen werden sie einfach angebunden, damit sie kein Fressen finden oder es werden arme Welpen in Mülltonnen geworfen. Doch man wird nicht nur ausgesetzt. Es gibt auch Hunde die bei ihrem Herrchen zu schlecht behandelt werden und weglaufen. Sie bekommen kein Futter und werden geschlagen. Also lieber ein Streunerleben wo man tun und lassen kann was man will? Dieser Ansicht sind viele bis sie die wahre Härte des Streunerdaseins kennen lernen. Die Gassen sind kalt und einsam. Sie liegen verborgen und ein paar wenige Laternen spenden Licht, doch nicht nur Hunde werden so grausam behandelt. Haustiere aller Art findet man auf der Straße. Es gibt vieles was dazu führt, dass die Tiere sterben.
Vor allem liegt es an den Einheimischen, da diese nicht grade großzügig mit Essensresten sind und die Konkurenz untereinander ist ziemlich groß. Die Schwachen haben keine Chance und werden von den Stärkeren terrorisiert, die besten Schlafplätze werden umkämoft und einige starke Hunde schliessen sich mit anderen zu Gruppen zusammen um noch stärker zu werden. Um es kurz zu fassen: Entweder du schließt dich mit anderen Hunden zusammen oder du verkümmerst elendig irgendwo alleine.
Vielleicht lernt man ja im Wald jagen oder man kann es schon, denn nur von den Menschenresten kann man hier nicht leben. Mitleid hat hier kaum jemand, da man nicht einmal genug Futter für sich selbst bekommt. Was sollten dann erst die Alten, Kranken, Schwachen oder Jungen tun? Die haben die kleinsten Chancen alleine durch zu kommen!

Du streunst durch die Stadt. Triffst auf Menschen, die sich nicht für dich interessieren, ja sogar in ihrer Eile beinahe überrennen. Bei anderen Tieren kannst du dir keine Hilfe holen - wozu sind
die schon gut? Als Hund bist du das Größte streunende Tier! Außerdem hast du als Hund auch deinen Stolz.
Was nun? Zurück zu deinen Herrchen kannst du nicht, das würde große Schmerzen bedeuten. Außerdem haben sie meistens schon neue Hunde. Aber in der Stadt bist du auch nicht sehr sicher - Hundefänger sind unterwegs, lauern überall. Auch andere Menschen schlagen und treten dich, wenn du ihnen zu nahe kommst. Ja, sie haben Angst vor dir! Wenn du nicht aufpasst wirst du eingefangen und eingesperrt oder getötet.

Werde ein Straßenhund des Fischerdorfs und erlebe die sowohl guten als auch schlechten Seiten des Streunerlebens.




E C K D A T E N
» Wir sind ein Rollenspiel-Forum

» Unsere Genre beträgt Reallife

» Wir sind ein FSK 10 Forum

» Spielbare Wesen sind Hunde

» Wir spielen nach Prinzip der Ortstrennung

» Das RPG spielt auf einer kleinen Insel in einem Fischerdorf

» Wir haben einen Spambereich und eine Chatbox

» Die Handlung ist frei erfunden

» Unsere Mindestpostinglänge beträgt 800 Zeichen ohne Leerzeichen

» Nur frei erfundene Charaktere

» Die Schreibform beträgt 1. oder 3. Person Singular ("Ich" oder "Er/Sie" Form), Präteritum

» Wir freuen uns über jedes weitere Mitglied!




Q U I C K – L I N K S

» Forum
» Regeln
» Handlung
» News

» Steckbriefvorlage
» Gesuchtes

» Unsere Partner
» Unsere Daten
» Bedingungen

» Gästebuch
» Copyright




T E A M

Administratoren:
» Spielleitung
» Cloud
» Shy

Moderatoren:
» Folgen

Chatboxmoderatoren:
» Cloud
» Shy

Grafikdesignerin:
» Cloud




F A K T E N

Gründung
» 29.04.2012
Eröffnung
»06.05.2012
RPG-Start
» ---




G A S T A C C O U N T

Username
» Streuner
Passwort
» StreunerLeben350

Es wäre schön Gast, wenn du dich bei uns anmelden würdest!


©Streunerleben


COOKIES!!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
»Streunerleben
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
LOSER LIKE ME :: OUT OF CHARACTER :: DIE VERHANDLUNGEN :: ANFRAGEN-
Gehe zu: